Das kommt gut an.

Versand-Middleware für die neue Marble Madness Marke "Supergsund"



Leistungen: Digitale Medien, B2C, Fotografie, Website

Das neueste „Kind“ der Ideenschmiede Marble Madness ist Supergsund, eine Bio & Feinkost Marke abseits der ausgetretenen Pfade der Branche.
Der Eröffnung des ersten Supergsund Stores in Baldham bei München Mitte Juli folgt nun der Launch des Webstores supergsund.de. Damit die Ware nach dem Online-Kauf zügig auf die Straße und somit auf den Weg zum Kunden kommt, durfte xmedias eine so genannte Middleware, also eine Prozess-Schnittstellen-Brücke programmieren. Die Aufgabe dieser Software ist es, die REST-Schnittstelle der buchhalterischen Auftragsabwicklung in „Billbee“ mit der SOAP-Schnittstelle des ERP-Systems „Cover“ beim Fulfillment-Dienstleister Herold zu verknüpfen. Jeder neue Auftrag in Billbee wird automatisiert zum Fulfillment übertragen. Von dort wird nach Kommissionierung und Versand der Ware die vom Zusteller vergebene Sendungsnummer entgegen genommen und mitsamt der Statusänderung des Auftrags zurück nach Billbee geschrieben. Auf diesem Wege landen die Daten im Webstore und beim Kunden, sodass dieser über den Status seiner Bestellung informiert ist und die Sendung online verfolgen kann.

Damit man auch sieht was es an Produkten unter der eigenen Marke zu kaufen gibt, erstellten wir auch die Produktfotos für Supergsund. So entstanden im agentureigenen Fotostudio sowohl sachliche Packshots der Produkte als auch Detailaufnahmen in passenden Sets, um die Struktur und Beschaffenheit der Nahrungsmittel zielgenau in Szene zu setzen.

Wir wünschen Marble Madness viel Erfolg mit Supergsund!